Weihnachtsräuchern am Sonntag den

 

17.12.2017


ab 10.00 Uhr am Bürgerausee

 

Wir bieten auch heuer wieder besondere Köstlichkeiten, wie geräucherte Aale, Saiblinge, Räucher und Lachsforellen - Räucherlachs und diverse Fischaufstriche.

 

Im Festzelt werden unsere geräucherten Fischspezialitäten zum essen angeboten

Damit man die Kälte besser ertragen kann wird im beheizten Festzelt Glühwein ausgeschenkt.

Der Kuchler Fischereiverein freut sich mit Euch einen schönen Tag verbringen zu dürfen.

Tageskartenverkaufsstellen für den Wiestal Stausee

"ALMSTÜBERL OFNER und

ALBERT KISTNER" (Försterbucht)

sind ab sofort geschlossen!!

Herzlich Willkommen liebe Anglerfreunde

 

Angeln ist eines der schönsten Hobbys bei dem man die Alltagshektik hinter sich lassen kann. Der Kuchler Fischereiverein bietet Euch drei Gewässer mit sehr gutem Salmoniden,- Raubfisch und Friedfischbesatz. Der Wiestalstausee ist eines der besten Salmonidengewässer im Land Salzburg. Er bietet für Fliegenfischerfans und Jahreskartenbesitzer eine idyllische Flußstrecke mit sehr gutem Salmonidenbestand. Für  Raub- und Friedfischangler bietet der Seewaldsee (Hechte, Karpfen, Schleien) und der Bürgerausee (Forellen, Karpfen, Schleien) ausgiebigen Angelspaß.

Der Vorstand der Kuchlerfischer wünscht Euch ein kräftiges Petri Heil !! 

Hegefischen am

1. Oktober 2017 im Wiestal-Stausee

 

Am Sonntag den 01. 10. 2017 wurde am Wiestal-Stausee für Jahreskartenbesitzer das Hegefischen auf Hecht und Waller ausnahmsweise von Booten aus (Schleppangeln) mit sehr gutem Erfolg abgehalten.

Um 7:00 Uhr trafen sich bei strömenden Regen 20 Teilnehmer mit Ihren Booten am Parkplatz der Försterbucht. Nach kurzer Einweisung über die Bestimmungen wässerten die Jahreskartenbesitzer ihre Boote. Zwei Aufsichtsfischer mit vereinseigenen Motorboot übernahmen die von den Bootsanglern gefangenen Hechte als Besatzfische für den Seewaldsee.

Nach kurzer Zeit kam der erste Anruf um 3 Hechte ins Vereinsboot zu übernehmen um sie dort in einem großen Behälter mit frischen Seewasser zwischenzulagern. Während des Vormittags kamen weitere Anrufe um Hechte abzuholen. Gegen Mittag waren bereits 10 Hechte im Vorratsbehälter welcher stündlich mit frischen Seewasser gefüllt wurde. Am frühen Nachmittag wurde dann die Wetterlage etwas besser.

Über ein besonderes Petri Heil konnten sich drei Bootsangler freuen. Sie landeten jeweils 1 Hecht mit 100cm Länge. Ein Aufsichtsfischer konnte sogar einen Hecht mit 113 cm landen.

Nochmals Petri Heil.

Diese großen Hechte wurden natürlich nicht als Besatzfische für den Seewaldsee gehältert sondern blieben Eigentum der Fischer.

Im weiteren Tagesverlauf bis 16.00 bissen die Hechte dann etwas zögerlich. Es konnten insgesamt 12 Hechte bis zu 75 cm als Besatzfische für den Seewaldsee übergeben werden.

Um 16:00 Uhr wurde das Hegefischen beendet. Vielen Dank nochmals an die Teilnehmer für die abgegebenen Besatzhechte. Sie sind in einen dafür vorgesehenen Behälter der mit Sauerstoff angereichert wurde umgesetzt worden.

Anschließend ging es mit dem PKW Richtung Seewaldsee. Dort setzten wir die Hechte mit aller Vorsicht in Ihr neues Gewässer ein.

Wir danken allen Jahreskartenbesitzer die am Hegefischen teilgenommen haben für die gefangenen Besatzhechte.

Da es ein super Erfolg war werden wir voraussichtlich nächstes Jahr eine Wiederholung des Hegefischens anstreben.

 

Nähere Informationen über unser nächstes Hegefischen 2018 werden wir via Newsletter und Homepage www.kuchlerfischer.at bekannt geben.

 

Seeufer und Unterwasserreinigung am Bürgerausee

(Veranstalter Gemeinde Kuchl und Fischereiverein Kuchl)

 

Am 23.4.2016 wurde von 10 Tauchern aus Hallein eine Unterwasserreinigung des Bürgerausee vorgenommen.

Vom Nordufer bis zum Südufer sammelten die Taucher den Müll vom Seeboden. Der Unrat wurde in einem mitfahrenden Boot gesammelt. Etliche 25 Liter Müllsäcke mit allerlei Unrat konnten gefüllt werden.  Anschließend reinigten fleißige Helfern auch das Seeufer des Bürgerausees vom Müll. Nun kann die heurige Badesaison am gereingtem Bürgerausee begonnen werden.

 

Zum Mittagessen wurden die fleißigen Taucher und Helfer im Vereinsstüberl des Kuchler Fischereivereins bewirtet.

Nochmals vielen Dank an alle Taucher und Helfer für diese gelungene Reinigungsaktion.

Frühlingsräuchern April 2016

 

Heuer wurde am 10. April vom Kuchler Fischereivereins ein Frühlingsräucherfest ausgerichtet.

Leider war uns Petrus diesmal nicht ganz wohlgesinnt. Bei mäßigen Temperaturen und nachmittags ein wenig Sonnenschein konnten wir mit vielen Besuchern einen schönen gemütlichen Nachmittag im Festzelt verbringen.

Recht herzlichen Dank auch für das zahlreiche Erscheinen unserer Gäste.

  

Vorab möchten wir uns recht herzlich bei den fleißigen freiwilligen Helfern für die Organisation, den Auf- und Abbau, das Räuchern, Kochen und Kellnern bedanken.

 

Es wurden Regenbogenforellen, Saiblinge, Lachsforellen und Aale frisch geräuchert.

Im Festzelt  wurde neben den geräucherten Fischspezialitäten von unserem Küchenchef gegrillte Scampi mit Remulade, Knoblauchbutter und Kartoffelsalat angeboten.

Es gab starken Andrang am Kaffee und Kuchenbuffet. Die von unseren Damen gefertigten Torten, Kuchen und die frisch gemachten Pofesen fanden regen Zuspruch.

Der Ansturm auf  unsere geräucherten Fische am Verkaufsstand war sehr groß.

 

Der Erfolg des diesjährigen Frühlingsräuchern wird für uns als Ansporn für das Frühlingsräuchern 2017 gesehen.

Nochmals herzlichen Dank für die fleißigen ehrenamtlichen Helfer.

 

Die Vorstandschaft des Kuchler Fischereiverein

 

Besatz Februar - März - April 2016 im Wiestal Stausee und Bürgerausee

Ende Februar wurde ein Besatz mit massigen Bachforellen an der Fliegenfischerstrecke im Almbach eingebracht.  

Zeitgleich setzten wir am Wiestal Stausee und Bürgerausee massige Regenbogenforellen und Seesaiblinge in verschieden Größen.

Mitte März und Mitte April steht der nächste Besatz am Wiestal Stausee und Bürgerausee an. Wir setzten an verschiedenen Stellen massige Seesaiblinge in unterschiedlichen Größen in das Gewässer.

PETRI HEIL wünscht der Fischereiverein Kuchl.

Bestandsaufnahme im September Almbach im Abschnitt Turbinen SAG bis lange Brücke

Vor Beginn des Schotteraushubes und der Erstellung der Fischaufstiegshilfe an der langen Brücke wurde von der SAG eine Bestandsaufnahme der Fischarten per Elektrofischerei durchgeführt.

Dabei konnte man feststellen dass Bachforelle, Äschen, Seesaiblinge, Haseln, Aiteln, Koppen von einsömrig bis zu fangfähigen Größen in diesem Abschnitt vorhanden waren.

Die genaue Ausfangstatistik wird unserem Verein von der SAG zur Einsicht demnächst zugesandt.