Bestandsaufnahme der Artenvielfalt und

zahlenmäßiges Vorkommen der Fische im Almbach Wiestal

 

Im September wurden im Rahmen der Gewässerzustandsüberwachungsverordnung (GZÜV) insg. 44 Fliessgewässermessstellen im Land Salzburg auf ihren ökologischen Zustand untersucht. Darunter wurde auch der Almbach in Höhe der Einmündung Schwarzaubaches elektrisch befischt. Dabei wurden Fische als Indikator für den Ökologischen Zustand herangezogen.

Dieser Bericht wird 2015 von der Salzburger Landesregierung veröffentlicht.

Bericht vom Hegefischen im Oktober 2014 am Wiestal-Stausee

 

Am Samstag den 4.Oktober 2014 wurde am Wiestal-Stausee das Hegefischen auf Hecht und Waller für Jahreskartenbesitzer ausnahmsweise von Booten aus (Schleppangeln) mit gutem Erfolg abgehalten. Um 7:00 Uhr trafen sich 16 Teilnehmer mit Ihren Booten am Parkplatz der Försterbucht. Nach kurzer Einweisung über die Bestimmungen wurden von den Fischern Ihre Boote gewässert.

Es waren zwei Aufsichtsfischer mit dem vereinseigenem Motorboot am See unterwegs um die von den Bootsanglern gefangenen Hechte als Besatzfische zu übernehmen.

Bei morgendlichem starken Nebel dauerte es ca. eine Stunde da konnte der erste Hecht von einem Bootsangler gelandet werden. 

Ab 10.00 Uhr verschwand der Nebel und es konnte bei herrlichem Herbstwetter mit Temperaturen um die 18° C insgesamt 8 Hechte bis 65 cm als Besatzfische für den Seewaldsee übergeben werden.

Um 16:00 Uhr wurde das Hegefischen beendet. Die abgegebenen  Besatzhechte sind in den dafür vorgesehenen Behälter der mit Sauerstoff angereichert war umgesetzt worden. Anschließend ging es mit einem Kleintransporter in Richtung Seewaldsee.

Dort setzten wir die Hechte mit aller Vorsicht in Ihr neues Gewässer ein.

Wir danken allen Jahreskartenbesitzer die uns ihre gefangenen Hechte als Besatz für den Seewaldsee überlassen haben und wünschen Euch weiterhin ein kräftiges PETRI HEIL.


Der Vorstand der Kuchlerfischer


  


Übersicht über die Änderungen der Jahreskarten 2014

für den Wiestalstausee und Bürgerausee.

 Wiestalstausee:

   Es dürfen 85 Fische gefangen werden.

  1. Alle gefangenen Fische (auch Hechte, Zander, Karpfen, Schleien) müssen in die dafür vorgesehenen Spalten eingetragen werden.

  2. Es dürfen maximal 5 Zander pro Angelsaison gefangen werden.

  3. Tagesausfang: wie gehabt 4 Edelfische davon max. 1 Zander.

  4. Massige Forellen und Saiblinge dürfen nicht ausgetauscht oder zurückgesetzt werden.

  5. Bei der Jahresausfangstatistik wurde eine Gesamtspalte eingefügt, in der die Anzahl der jeweils gefangenen Fische auszurechen ist.

  • Ab der Fischereisaison 2014 ist der gesamte Weissbach (bis lange Brücke am Stausee) als Fischereischongebiet ausgewiesen. Bitte unbedingt dieses Gebiet mit der Angelfischerei meiden. In Schutzgebieten regiert die Natur allein und erhält die Chance, wieder in Balance zu kommen, hier können sich (z.B. Äschen) und verschiedene Fischbestände regenerieren.

 Bürgerausee – Seewaldsee:

  Es dürfen insgesamt an den zwei Seen 55 Fische gefangen werden.

  1. Alle gefangenen Fische(auch Hechte, Zander, Karpfen, Schleien, Amur, Tolstolob) müssen in die dafür vorgesehenen Spalten eingetragen werden.

  2. Es dürfen maximal 9 Karpfen, 7 Hechte, 6 Schleien, 5 Zander pro Angelsaison gefangen werden.

  3. Tagesausfang: wie gehabt 4 Edelfische davon max. 2 Karpfen, 2 Schleien, 2 Hechte, 1 Zander.

  4. Massige Forellen und Saiblinge dürfen nicht ausgetauscht oder zurückgesetzt werden.

  5. Bei der Jahresausfangstatistik wurden für den Bürgerausee und den Seewaldsee eine getrennte Tabelle mit einer Gesamtspalte eingefügt in der die Anzahl der Fische einzutragen und auszurechnen sind.

     

    Bitte nochmals zur Erinnerung!!

    Die Jahreskarten sind auszurechnen und zu dem auf der Jahreskarte ausgewiesenen Datum abzugeben. Bitte die Karten in der Fischerhütte (geöffnet Mittwoch und Freitag ab 19:00 Uhr und am Sonntag ab 10:00 bis 12:00 Uhr) abgeben. Wenn die Jahreskarten per Post übersendet werden gibt es keine Gewähr für den Empfang !! Nicht per Einschreiben senden denn es wird nicht abgeholt !!

    Bei Nichtbeachtung der Termine zur Abgabe der Jahreskarten wird eine Sperre von drei Monaten auferlegt!!

   

!! Die gesamte Länge des Weißbaches wurde als

Schongebiet ausgewiesen (siehe Fotos) !!



 

Seeuferreinigung 2013 am Wiestal-Stausee

 

Am 28.09.2013 trafen sich die Vereinsmitglieder des Kuchler Fischereivereins unter der Leitung des Vortandsmitgliedes Karl Schleicher zur Reinigungsaktion des Seeufers am Wiestal-Stausee. Tatkräftig wurden einige Stunden von  20 Vereinsmitglieder des Kuchler Fischereivereins aller Art von Müll gesammelt. Gereinigt wurde das komplette Ostufer, der Bereich um die Staumauer, ein Großteil des Westufers und die Kohlstatt (Almbach Mühlbach). Bei der Aktion am 28. 09. 2013 wurden ca. 40 Müllsäcke á 210 Liter gefüllt. Dies ergibt ungefähr 10 m³ Müll, das meiste davon war Plastikmüll jedoch waren auch Autoreifen, Felgen, Fernseher, Zelte, Campingstühle, Griller, Fischereiutensilien  und vieles andere  dabei. Der Müll wurde entlang der Wiestal Landesstraße gelagert und am Montag darauf von der Gemeinde Adnet abtransportiert und entsorgt.

 

 

 

Zusammenfassend kann man davon ausgehen, dass ca. 80% des am Wiestal-Stausee befindlichen Mülls gesammelt und entsorgt wurden.

Vielen Dank auch an die Anrainergemeinden Puch und Adnet für Ihre Unterstützung.

 

Recht herzlichen Dank an alle Helfer des Kuchler Fischereivereins für die tatkräftige Hilfe bei der Seeuferreinigung 2013.

 

Der Vorstand des Kuchler Fischereivereins

 

 

 

 

 

 

 

Ab 1.01.2013 wurde das Schonmaß für die Seeforelle im Land Salzburg für alle Gewässer auf 50 cm gesetzt.

 Achtung Wichtig

Unterscheidung Bachforelle Seeforelle

Sehr geehrte Anglerkollegen, bitte achtet auf die Unterschiede zwischen Bach- und Seeforelle.

Das Entnehmen von untermaßigen Seeforellen hat weitreichende Folgen!

Diese sind der Entzug der Angellizenz, die Anzeige auf Grund des Vergehens nach dem Salzburger Landesfischereigesetz

§ 21 Schonvorschriften!

Gefangene Fische, welche die vorgeschriebene Mindestlänge nicht aufweisen, müssen sofort schonend in das Fischgewässer zurückgesetzt werden.

(Das bedeutet die untermaßige Seeforelle nicht aus dem Wasser heben, bei geschlucktem Hacken an der Maulspitze die Angelschnur abschneiden!!! und schonend in das Fischgewässer zurücksetzen.)

Liebe Anglerfreunde

 

Betrifft: Einstellung der Bilder Eurer Ausfänge aus unseren Seen Wiestal-Stausee mit Fliegenstrecke, Bürgerausee und Seewaldsee)

 

Als wichtigstes Kriterium für die Einstellung auf die Homepage sollen schöne Motive der gefangenen Fische sein. (z.B. Fischdarstellung mit Person oder im Hintergrund das Gewässer oder die Landschaft).

Die Größe und Fischart des gefangenen Fisches ist nicht maßgebend!

Bitte keine Schlachtfotos mit blutigen Fischen…die am Boden liegen!

 

Wir bitten Euch uns Eure tollen Aufnahmen von den gefangenen Fischen wie gehabt an die schon bekannte E-Mail Adresse fotos@kuchlerfischer.at zu senden.

 An alle Mitglieder des Fischereiverein Kuchl

Liebe Mitglieder wie Ihr ja gesehen habt haben wir in unserer neuen Hompage einen Newsletter eingestellt. Um diesen wirkungsvoll einsetzen zu können werden wir alle Mitglieder des Kuchler Fischereiverein die eine E-Mail Adresse besitzen in den Newsletter einbinden. Also bitte meldet Euch bei dem Newsletter an.

! Zur Information: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden !

  !! ACHTUNG Tageskartenfischer !!

Ausgleichsbecken und Alm gehören

NICHT zum Wiestalstausee !!

Google Bilder
Google Bilder